Kind mit Lichtpunktgewehr

Konzentration und Ausdauer gefragt – Sportschießen digital

Die Aktion „Wohin mit den Ferien“ des Stadtjugendamtes Idar-Oberstein sorgt auch 2018 für abwechslungsreiche Sommerferien. Der Schützenverein 1858 Idar-Oberstein e.V., von Anfang an mit dabei, konnte in diesem Jahr eine Rekordteilnahme von 38 Jugendlichen im Idarer Schützenhaus begrüßen.

Auf dem Programm stand ein Probetraining von je 40 Minuten mit Sportbogen, Luftgewehr und Luftpistole. Die Einweisung in die Sportgeräte übernahmen Übungsleiter, Fachleiter, Jungschützen und erfahrene, teils mit Landesmeistertiteln dekorierte Schützen.

Wer noch Zeit und Lust hatte konnte sich an der neuen Trainingsanlage mit dem Lichtpunktgewehr und der Lichtpunktpistole versuchen. Hier wird mit Laser geschossen. Im Ziel wird der Treffer digitalisiert und auf einem Bildschirm wiedergegeben.

Nach über 120 Minuten setzte sich bei den Schülerinnen und Schülern die Erkenntnis durch, dass sportliches Schießen eine nicht zu unterschätzende Herausforderung für Körper und Geist darstellt, aber auch viel Spaß macht. Bei den Verantwortlichen des SV 1858 hofft man nun, das eine oder andere Talent regelmäßig beim Training wiederzusehen. Trainingszeiten und Trainingsorte können alle Interessierten auf der Vereinsseite – www.schuetzenverein-sv1858.de – einsehen.

„Wohin mit den Ferien“ geht im Rahmen des Idar-Obersteiner Schützenfestes (31.08. – 02.09. September an der ehemaligen Marktschule in Idar) in die zweite Runde. Am Sonntag findet ab 11:00 Uhr das 10. Kinder-Königsschießen statt. Aber auch an den anderen Tagen gibt es wieder Schießsport zum Anfassen für Jung und Alt. Auf die Frage „Wohin mit den Ferien?“ hat der Schützenverein 1858 gleich mehrere Antwort gefunden.

Bild und Text: SV 1858 Idar-Oberstein e.V.
Einverständnis der Eltern des abgebildeten Jugendlichen liegt vor

spacer